Skip to: Site menu | Main content

Der Webmaster als Beruf

Ein Webmaster erstellt Webseiten, sorgt für die Promotion und pflegt die ihm anvertrauten Webseiten. Eine erstellte Webseite muss in der Regel kontinuierlich überarbeitet und auf den neusten Stand (upgedatet) gehalten werden.



Erstellen Sie interessanten Content

Wie aus dem Nichts tauchten FALL OUT BOY wieder auf. 2009 entschied man sich für eine Pause. Jahrelang war es zwar irgendwie klar, dass die Pop Punker wieder Musik machen werden. In der letzten Zeit bestritt man aber jegliche Gerüchte über eine Reunion. Und dann auf einmal gibt es News zur Reunion und direkt einen neuen Song samt Musikvideo zu 'My Songs Know What You Did In The Dark (Light Em Up)'. Viele haben sicherlich eine Rückkehr zum Pop Punk von "From Under The Cork Tree" oder dem musikalisch reiferen "Infinity On High" erwartet. Dieses erste Lebenszeichen war nichts dergleichen. Nicht einmal mehr mit dem erwachsenen "Folie À Deux" hatte es was zu tun. FALL OUT BOYs Lebenszeichen war eine astreine R'n'B-Nummer, in der die Gitarren ganz weit in den Hintergrund rückten.

Das Anlagen- und Maschinenbauunternehmen Heye International mit Hauptsitz in Obernkirchen entwickelte im Jahr 1968 die weltweit erste Leichtglasflasche, die 0,33-l-Paderborner-Bierflasche. Diese Leichtglasflasche wog nur 135 g. Vorreiter bei der Einführung von Leichtglasflaschen auf dem deutschen Markt war Ende der 1990er Jahre die St. Leonhards Quelle. Mit den für die Wasserabfüllung verwendeten Flaschen konnte das Verpackungsgewicht von 800 g auf 500 g reduziert werden. In jüngster Vergangenheit zogen andere Getränkehersteller nach: Während die Leichtglasflaschen zu Beginn vor allem für die Exportware verwendet wurden, profitieren mittlerweile auch deutsche Verbraucher von den zahlreichen Vorteilen der Leichtglasflaschen.

Handlungsmöglichkeiten schaffen und Alternativen bieten – das sind Antriebspotentiale von Genossenschaften. So auch im Bereich der Energie in Form von Energiegenossenschaften. Der deutsche Energiemarkt wird dominiert von einigen wenigen Unternehmen, die in letzter Konsequenz preisbestimmend sind und auch die Erzeugungsart von Energie maßgeblich beeinflussen. In diesem Bereich ist es in den letzten Jahren zu deutlichen Entwicklungen und Veränderungen gekommen. Die Veränderung der Energieversorgung wird jedem durch einen Blick in die veränderte deutsche Landschaft klar. Seit vielen Jahren entstehen Windkraftanlagen auf landwirtschaftlichen Flächen, Photovoltaikanlagen auf den Dächern von Privathäusern, Schulen, Industriegebäuden und Scheunen. Biogasanlagen säumen dörfliche Straßen. Nach der Besitzerstruktur gefragt, entsteht ein differenziertes Bild, wobei lokal tätige Energiegenossenschaften einen Teil der Betreiber von alternativen Energieproduktionsanlagen sind. Mit dem dezentralen Betreiben von Photovoltaik- und Windkraftanlagen stellen die sie eine Alternative zur zentralen Energieversorgung durch Energiekonzerne dar.
Genossenschaften aus dem Energiebereich sind zusammenfassend eine treibende Kraft der Energiewende, sie fördern auf demokratische Art in Form der Genossenschaft eine regionale Infrastruktur und Wertschöpfung, schaffen Arbeitsplätze sind Innovatoren und bieten eine attraktive Geldanlage in der Zukunft.

Regenwasser ist ein viel wichtigeres, natürliches Gut, als oftmals angenommen wird. Es erscheint eher als lästig und soll auf schnellstem Wege über die Kanalisation entsorgt werden, wenn der Regen vom Himmel fällt. Dabei wird jedoch nicht bedacht, dass das Regenwasser unverzichtbarer Bestandteil des Wasserhaushaltes der Erde ist. Die Menschheit entzieht täglich Unmengen von Wasser den natürlichen Ressourcen und spült es als belastetes Abwasser wieder ein. Alle Abwasserreinigungsanlagen der Welt wären nicht in der Lage, diesen Kreislauf der Trinkwassernutzung aufrechtzuerhalten, wenn er nicht ständig durch Regenwasser ergänzt würde. Der Regenwasserversickerung kommt dabei eine bedeutende Rolle zu.

Graphen gilt als Wundermaterial der Zukunft. Seine Entdeckung brachte zwei Physikern bereits den Nobelpreis ein - nur sechs Jahre nach der Veröffentlichung ihrer Ergebnisse. Ähnlich euphorisch reagieren Wirtschaft und Politik auf das neue Material. Ein milliardenschweres Programm der Europäischen Union ist seiner Erforschung gewidmet. Graphen verfügt über chemische und physikalische Eigenschaften, die bahnbrechende Verbesserungen für eine Vielzahl von Anwendungen versprechen.

From Hell ist ein sehr komplexes Werk mit vielen Handlungssträngen. Die schwarz-weiß Zeichnungen von Eddie Campbell machen es sogar noch schwieriger der Szenerie zu folgen und so kann man dieses 400 Seiten und mehr lange Comic nicht einfach so nebenbei lesen. Wer sich aber die Mühe macht und aufmerksam liest, wird mit From Hell sehr viel Spaß haben.

Sobald der Frühling vor der Tür steht, beginnt die neue Gartensaison. Die steigenden Temperaturen erlauben es nun, Gefäße auf Balkon und Terrasse neu zu bepflanzen und überwinterte Gewächse wieder ins Freie zu setzen. Gartenbeete und Rabatten können ebenfalls bearbeitet werden.
Gewächshäuser eignen sich gut als Platz zur Überwinterung von frostempindlichen Pflanzen. Außerdem können hier Blühpflanzen vorgetrieben werden. Für Balkone sind Minigewächshäuser erhältlich. Hier können unter anderem auch Gemüsesorten wie Tomaten herangezogen werden.

Mit dem dritten Band der Flash-Reihe gehen die Abenteuer des roten Blitzes endlich weiter. Der Sammelband enthält die Ausgaben Nummer 10 bis einschließlich 12 sowie das extra lange Annual #1, welches jeden „Geburtstag“ einer DC-Serie begleitet.

30 Days of Night besticht nicht nur durch seine gute Story, sondern auch durch die klasse Zeichnungen von Templesmith, die alles andere als gewöhnlich sind. Durch die düstere und kunstvolle Zeichentechnik wird hin und wieder sogar ein gewisser 3-D-Effekt hervorgerufen. Alleine dafür würde sich schon Anschaffung des ersten Bandes der 30 Days of Night-Saga reichen. Zusammen mit der packenden Storyline ist dies der perfekte Horror-Comic.

Batman Reborn ist der erste der drei in Deutschland erschienenden Paperbacks der Reihe Batman & Robin. Die Comics setzen nach dem Tod von Bruce Wayne an. Batmans Rolle wird nun von Dick Grayson, dem ersten Robin und inzwischen Nightwing, übernommen. In Robins Kostüm steckt Bruce Waynes zehnjähriger Sohn Damian. Die beiden kommen noch nicht wirklich miteinander aus und müssen sich erst zusammenraufen, doch machen ihnen das die Schurken Gothams nicht so leicht.

Ein in einem grünen Ganzkörperanzug getarntes Wesen bricht irgendwo aus tief unter der Erde aus. Ein schwarzer Teenager kauft sich Leuchtfarbe im Laden um seine Mutter zu finden, die von den Monstern aus der Unterwelt gefangen gehalten wird. Der Junge ist seit frühster Kindheit im Waisenheim und nun hofft er endlich seine Mutter finden zu können. Er hinterlässt in Lois Lanes Fach beim Daily Planet eine Nachricht für Superman, dass er in den Keller des E-Werks kommen soll, da Metropolis in Gefahr sei. Währenddessen ist der Teenager schon auf dem Vormarsch und markiert seinen Weg mit der Leuchtfarbe. Das unbekannte Wesen ist mittlerweile an der Oberfläche und marschiert los. Dabei zerstört es alles was sich ihm in den Weg bahnt. Unter anderem zerquetscht er einen Vogel in seiner Hand und lacht dabei.

Schlechtes Gewissen beim Einkaufsbummel - Bedürftige. Wer kennt das nicht: Samstagvormittags gönnt man sich einen Bummel durch die nächstgelegene Großstadt und will im Einkaufstrubel von Fußgängerzonen und Shoppingmeilen ungestört durch die Geschäfte schlendern. Das Glück über den günstig erstandenen Pullover könnte perfekt sein, wird aber spätestens dann getrübt, wenn einem der erste Pappbecher mit der Bitte um milde Gaben unter die Nase gehalten wird.


Und was noch?

Deutschen Forschern ist die Entwicklung des leichtesten Materials der Welt gelungen. Die Wissenschaftler der Kieler Christian-Albrechts-Universität und der TU Harburg arbeiteten anderthalb Jahre an dem jetzt unter dem Namen Aerographit bekannten Stoff. Das aus porösem Kohlenstoff bestehende Material sieht dunkelschwarz aus und weist eine schwammähnliche Struktur auf.

Astronomische Uhren sind mechanische Zeitmesser, die ihren Ausgang im Spätmittelalter nahmen. Anders als herkömmliche Uhren können Astronomische Uhren mittels einer zusätzlichen Kalenderscheibe die Lage von Sonne und Mond, die Tierkreiszeichen sowie die Mondphasen abbilden. Neben der Möglichkeit, die zur damaligen Zeit bekannten Bewegungen der Himmelskörper zu veranschaulichen, sollte der Kirchgänger im Angesicht der Astronomischen Uhr auch über den Lauf seines eigenen Lebens und seine eigene Vergänglichkeit nachdenken können.

Rauchmelder gibt es heute bereits für wenige Euro. Daher sollten sie auch in keiner Wohnung mehr fehlen. Denn im Fall eines Brandes können sie ganz schnell zum Lebensretter werden.