Skip to: Site menu | Main content

In Berlin unterwegs

In Kürze: Berlin ist immer eine Reise Wert zu jeder Jahreszeit. Es ist toll jetzt Member of HRC zu sein und Pomp und Gloria kennt in Berlin keine Grenzen.

Berlin, jetzt 771 Jahre alt - wir haben es mal bereist.

In Berlin angekommen fuhren wir vom Hauptbahnhof (Berlin-Lehrte) mit einem Velotaxi (Fahrradrikscha) zu unserem im Internet gebuchten Hotel an der Potsdamer Straße 129 (U-Bahnstation Bühlowstraße). Unser Rikschafahrer Timo (er hatte auch keine Probleme mit der Mitnahme unserer Koffer) erzählte uns auch schonmal einiges über Berlin, einfach toll so eine Fahrt. Timo ist wohl buchbar, er gab uns jedenfalls seine Visitenkarte mit seiner Handynummer. Unser erster Eindruck nach der Ankunft am Hotel - hier ist das Bankenviertel. Deutsche Bank, Commerzbank und Berliner Bank, alles in Sichtweise. Am ersten Nachmittag wurde die Gegend um unser Hotel inspekziert, bis zum Wittenbergplatz war es ein ganz schönes Stück Laufarbeit, es gab aber einiges zu sehen un zu entdecken. Im KaDeWe habe ich dann schonmal mein erstes Budweiser getrunken, einfach geil so ein seltenes Tröpfchen und dann noch vom Fass. Wir durchstöberten auch einige antike Buchläden auf dem Weg zurück zum Hotel. Im Fersehen haben wir Tage zuvor mal einen Beitrag über Berlin gesehen, in diesem Film wurde ein Indisches Restaurant empfohlen. Direkt am diesem ersten Abend haben wir es auch durch Zufall entdeckt und uns sofort entschieden dort zu speisen. Das Restaurant "Amrit" (Winterfeldstr. - U-Bahnstation Nollendorfplatz) ist nur zu empfehlen, das Preis-Leistungsverhältnis stimmt zu 100% - an diesem ersten Abend haben wir keine 25,- Euro ausgegeben und dabei für 2 Personen gegessen und getrunken. Der erste Tag nach der ersten Nacht führte uns zum Alexanderplatz. Der Platz, die Weltzeituhr und die Umgebung ist einfach sehenswert. An der Weltzeituhr wurden gerade Filmaufnahmen gemacht, wahrscheinlich für eine Soap, mir ist der Schauspieler jedoch unbekannt.

Berlin Alexanderplatz Filmaufnahmen September 2008

Cocktails kosten keine 5,- Euro pro Stück, egal welcher (also auch Caipirinha).

Bald mehr......

Und was noch?

Bald mehr......

noch mehr........